BfL erkundet Rundwanderweg

Wanderung an der Silbermühle unterhalb der Velmerstot

Lemgo/Horn Bad Meinberg. Wenn politisch orientierte Gruppen die Wanderstiefel schnüren, dann meist nicht nur an der puren Lust zum Wandern. So auch zu Beginn der Sommerpause die „Bürger für Lemgo“ (BfL). Im Stadtgebiet Lemgo gibt es nach unserem Kenntnisstand nur einen Rundwanderweg im Stadtwald an den Försterteichen, so der Vorsitzende der Wählergemeinschaft, Bernd von Nordheim. Touristisch gesehen sollte daher einmal überdacht werden, ob neben den vielen Möglichkeiten in der Kernstadt die Ortsteile weiter mit einbezogen werden können. 

Zum besonderen Kleinod in Lippe zählen seit langem die Rundwanderwege an der Silbermühle mit dem Anstieg auf die höchste Erhebung des Teutoburger Waldes/Eggegebirge, die Velmerstot. Die Wandergruppe der „Bürger für Lemgo“ (BfL) begann ihre Wanderung mit einer Orientierung an der übersichtlichen Hinweistafel. Es wurden zwei verschiedene Rundstrecken unterhalb des Bergmassivs in Angriff genommen. Der recht beschwerliche Anstieg zur Höhe 464, wurde witterungsbedingt erst einmal ausgespart, da sich der Sommer an diesem Samstag von seiner besten Seite zeigte. Sehr beeindruckt waren die Lemgoer Kommunalpolitiker vor allem von dem Wanderweg entlang des Silberbaches zur Kattenmühle. Hier wird die Wegführung ganz der Natur angepasst. Meist im Schatten des Mischwaldes mit seinem alten Baumbestand ist dieser Weg nicht nur im Sommer ein Geheimtipp. Mit dem Gedanken, auch in Lemgo weitere Möglichkeiten für Wanderfreunde zu schaffen, wurde nach einer Stärkung im Ausflugslokal Silbermühle die Heimfahrt wieder angetreten.

 

Das Foto zeigt einen Teil der Wandergruppe der „Bürger für Lemgo“ (BfL) während der Erkundung des Rundwanderweges an der Silbermühle unterhalb der Velmerstot in Horn/Bad Meinberg.

 

 Die Hinweistafel am Parkplatz „Silbermühle"

 

Merken

Merken