Einstimmiges Votum - BfL stellt keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten
Keine direkte Unterstützung der anderen Bewerber

 Lemgo. Die BfL stellt keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten. Einstimmig beschlossen dies die Mitglieder der Bürger für Lemgo auf ihrer Jahreshauptversammlung am 16. März 2015.


"Was aber noch wichtiger ist", so der Vorsitzende der Wählergemeinschaft, Bernd von Nordheim:" Wir werden uns aus dem Bürgermeister-Karussell ganz heraus halten und im Vorfeld für keinen der Kandidaten direkt oder indirekt werben. Eine Aussage zugunsten eines Kandidaten würde unser höchstes Ziel, keine dauerhaften Koalitionen einzugehen, gefährden."
 
Die BfL begrüßt es, dass die Lemgoer Bürgerinnen und Bürger voraussichtlich die Wahl zwischen drei Kandidaten haben. So ist die Bandbreite weit gefächert von tiefrot über rot/grün bis hin zu schwarz. Wichtig wird es sein, dass nach einem hoffentlich fairen Wahlkampf mit vielen Schwerpunktthemen der Lemgoer Kommunalpolitik am Ende eine große Wahlbeteiligung heraus kommt. Dazu wird die BfL zeitnah aufrufen.

 

Leuchtende Kinderaugen und viele Gespräche
Weihnachtsstimmung auf der Mittelstraße

Lemgo. Am Samstag vor dem 3. Advent war bei gutem Wetter auch auf der Mittelstraße in Lemgo ein vorweihnachtliches Treiben. Die letzten Weihnachtseinkäufe standen bevor und eine gewisse Hektik war manchem schon anzumerken.

 

Trotzdem nahmen sich viele Bürgerinnen und Bürger Zeit, um am traditionellen Weihnachtsstand der BfL zu verweilen. Wie jedes Jahr seit 2009 wurden bei Gebäck und warmen Getränken anregende und nicht nur politische Gespräche geführt. Immer wieder wurde auf die Uhr geschaut oder von den Kindern die Frage gestellt, wann kommt er wohl? Und dann war er da, pünktlich um 11.00 Uhr erschien der Weihnachtsmann. Seine Rute hatte er zwar mitgebracht, doch die war nur für die Großen bestimmt. Als er aus seinem Jutesack die Süßigkeiten hervor zauberte und an die Kinder verteilte, wurde er durch große strahlende Kinderaugen belohnt.

 

 

BfL-Wählergemeinschaft unterwegs
Herbstliche Wanderung durch den Staff-Landschaftspark

Lemgo. Mit dem Leitspruch von Vincent van Gogh: „Wer die Natur wahrhaftig liebt, findet es überall schön“, begrüßte der Landschaftswärter Lienhard Meßling seine Gäste am Rande des Staff-Landschaftsparks.

Der  Hobby-Ornithologen und Landschaftswächter Lienhard Meßling während seines Vortrags
Der Hobby-Ornithologen und Landschaftswächter Lienhard Meßling während seines Vortrags

Den Lemgoer Kommunalpolitikern der BfL wurde am Samstag an diesem Fleckchen Erde bewusst, was es heißt, eine Parklandschaft zu hegen und zu pflegen, sie sich aber auch selbst zu überlassen. Dies war wohl auch der Grundgedanke der Planer der Staff-Stiftung, aus einem ehemals landwirtschaftlich genutzten Gelände eine parkähnliche Landschaft zu gestalten. Hier ergibt sich ein Gleichklang von Kunst und Naturschutz. Während des Rundgangs zeigte Lienhard Meßling auf, welche Vogelarten hier überwintern und welche sich schon auf den langen Weg in den Süden gemacht haben. Der Schwerpunkt seiner vogelkundlichen Wanderung lag diesmal bei den Raubvögeln. So erklärte er das Verhalten des Sperbers, der sich vor allem auf die Jagd von Schwarmvögeln spezialisiert hat. 

Über dem Landschaftspark kreiste während der Führung in majestätischer Anmut ein Bussard, der im Gegensatz zum Sperber über den Winter in unseren heimischen Gefilden bleibt. Erstaunlich, was ein Hobby-Ornithologe mit bloßem Auge erkennen kann: Der Bussard war ein ausgewachsenes Tier, das gerade in der Mauser war. Für die Kommunalpolitiker war die Exkursion mit Blick über die Dächer der Alten Hansestadt Lemgo ein eindrucksvolles Erlebnis. Diese Art der Begegnung mit der Natur in und um Lemgo soll in regelmäßigen Abständen fortgesetzt werden, so abschließend Fraktionsvorsitzender Wolfgang Sieweke.

 

Lienhard Meßling (links)erklärt einem Teil der Gruppe am ausgestopften Sperber das Verhalten des Raubvogels, der sich auf den Weg nach Süden aufgemacht hat. Weiter auf dem Foto: Irene Rauch, Klaus Kramm, Karl Horst Puchert, Wolfgang Sieweke, verdeckt Christel Sieweke